Drucken

Almo Rindfleisch

ALMO Rindfleisch

Almo_Rinder_auf_der_Teichalm

Unser beliebtes ALMO-Almochsenfleisch steht für österreichisches Qualitätsrindfleisch mit höchsten ethischen Ansprüchen. Beheimatet im Naturpark Almenland, dem größten zusammenhängenden Almweidegebiet Europas, können die ALMO-Almochsen auf Almweiden und Bergwiesen die Vorzüge dieser wunderschönen Kulturlandschaft genießen. Hinter dem ALMO-Almochsenfleisch von Schirnhofer steht mit dem steirischen Naturpark Almenland eine ganze Region, die stolz auf ihr Aushängeschild, den ALMO ist. Die Beweidung der Almen und Bergwiesen nach bäuerlicher Tradition sichert eine reichhaltige Flora und Fauna in diesem Naturpark, die beste Bedingungen für die Rinderhaltung bieten.

Qualität, die aus Natur entsteht

 

Der ALMO darf das, was viele Besucher des Naturparks Almenland leider nicht können, er bleibt im Sommer solange als möglich und verbringt nicht nur wenige Tage oder Wochen auf der Alm. Auf den Almen und Bergwiesen Ostösterreichs weiden im Sommer bis zu 3.000 ALMO-Almochsen und stärken sich an einer großen Vielfalt an saftigen Gräsern und würzigen Kräutern. Hier können sich unsere ALMO-Almochsen in freier Natur bewegen, die mit ihrem kristallklaren Quellwasser und der frischen Bergluft für allerbeste Lebensbedingungen für Tier und Mensch sorgt.

Die Mehrwerte, die der ALMO bietet:

-  100% Fleisch aus Österreich

-  artgerechte Alm- und Weidehaltung

-  von über 400 heimischen Bauern

-  großräumige Laufställe im Winter

-  gentechnikfrei gefüttert mit Alm- und Wiesengräsern, Kräutern, Quellwasser und Heu

-  zartes Rindfleisch höchster Qualität –  feine Faserung, zarte Marmorierung und spezielles Reifeverfahren

 

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz

Seit Sommer 2003 arbeitet die Firma Schirnhofer mit VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz - in Form eines Projektes eng zusammen. Ziel dieses Projektes ist es, beim ALMO die höchsten Standards in der Tiergesundheit zu erreichen und ALMO-Fleisch aus absolut artgerechter Tierhaltung anzubieten.

Warum diese Zusammenarbeit? Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Tiere sind wichtige Voraussetzungen, damit wir unseren Kunden hochwertige Lebensmittel anbieten können. Wir sind der Meinung, dass Fleisch von Tieren, die unter tierschutzgerechten Bedingungen aufgewachsen sind, eine höhere Qualität hat. Wenn man weiß, dass es den Tieren in ihrem Leben mit Sicherheit gut gegangen ist, können unsere Kunden "Gutes mit ruhigem Gewissen essen".

In intensiver Zusammenarbeit mit dem ALMO-Verein wurde dieses einzigartige Rindfleischprogramm geschaffen, das auf besonders artgerechter Tierhaltung, der gentechnikfreien Fütterung und einem strikten Qualitätsmanagment aufbaut. Die gentechnikfreie Fütterung ist ein essentieller Bestandteil dieses Programmes, der für die hohe Qualität des Frischfleischs verantwortlich ist und einfach nicht mehr wegzudenken ist.

Um die Gentechnik "draußen" zu halten und eine gentechnikfreie Produktion zu garantieren, bedarf es gewissenhafter Kontrollen entlang der gesamten Produktionskette. Die agroVet GmbH, eine unabhängige Kontroll- und Zertifizierungsfirma, ist von Schirnhofer mit der Kontrolle der gentechnikfreien ALMO-Almochsen beauftragt. Das Kontrollkonzept für alle relevanten Bereiche (Futtermittelproduktion, Agrarhandel, Landwirte und Fleischverarbeitung) wurde bereits 2005 entwickelt und wird seitdem rigoros umgesetzt.

Gentechnikfreie Futtermittel als Voraussetzung

In einem ersten Schritt wurde die Versorgung mit gentechnikfreien Futtermitteln sichergestellt. Der Kernpunkt in der Fütterung ist, dass bei ALMO-Almochsen grundsätzlich auf den Einsatz von Sojaschrot verzichtet wird. Alle anderen Futtermittel werden ebenfalls auf die Gentechnikfreiheit aller Komponenten überprüft.